Kryolipolyse Behandlung mit dem Nr. 1 Kryolipolyse Gerät vom Marktführer Cryomed® Schweiz in Thalwil bei Zürich


Neben dem klassischen Fettabsaugen "Liposuction" ist die Kryolipolyse das einzige zuverlässige nicht-invasive Verfahren um die Fettzellen permanent abzubauen. Ohne Operation, schonend, ohne Schmerzen und ohne Ausfallzeit in nur 3 Behandlungen zu à 60 Minuten pro Zone. Die Behandlung zielt vor allem auf Fettpölsterchen ab, die mit Diäten und Sport nur schwer oder gar nicht zu reduzieren sind.
Wir sind stolz, Ihnen eines der erfolgreichsten Geräte auf dem Gebiet der Kryolipolyse anbieten zu können, Cryomed® Swiss ist das meist eingesetzte Kryolipolyse Gerät der Schweiz zu Fettpolsterentfernung durch Kälteanwendung und wurde in der Schweiz entwickelt. Buchen Sie jetzt Ihren unverbindlichen Beratungstermin. 

Behandlunszonen Kryolipolyse.jpg

Die Vorteile der Kryolipolyse Behandlung (sog. Coolsculping Fett-weg mit Kälte, Bodycontouring, Bodyforming)

  • Nr. 1 Kryolipolyse Gerät vom Marktführer Cryomed® Schweiz. Das meist eingesetzte Kryolipolyse Gerät, in der Schweiz entwickelt.

  • Geschulte Kosmetikerinnen EFZ

  • Bis zu 30% Fettreduktion nach nur einer Behandlung

  • Einziges nicht-invasives Verfahren um Fettzellen effektiv permanent abzubauen

  • Effektiv bei schwer zu reduzierenden Fettpolster

  • Punktuelle wählbare Fettreduktion

  • Gleichmässige Ergebnisse

  • Straffende Wirkung im Bereich der Problemzone

  • Regionen: Bauchfett, Hüften, Po, Reiterhosen, Beine/Oberschenkeln, Oberarme, Doppelkinn.

  • Schmerzfrei

  • Wissenschaftlich bewiesen

Behandlungsablauf Kryolipolyse mit dem Nr. 1 Behandlungsgerät von Cryomed® Schweiz

Die Kryolipolyse Therapie dauert ca. 1 Stunde. Bei der Kälte-Anwendung wird das störende Fettgewebe sanft mit einem Vakkum eingesaugt und auf bis zu -5°C heruntergekühlt. Die Kälteeinwirkung führt zu einer gezielten zerstörung der Fettzellen,  Ein spezielles Vlies mit Anti-freezing-Gel, das zwischen dem Gewebe und dem Applikator liegt, verhindert hierbei zuverlässig Erfrierungen. Die Haut und andere Körperzellen werden dabei nicht geschädigt.  Während der Behandlung sorgen im Applikator enthaltene Sensoren für eine einheitliche, gleichbleibende Temperatur, zusätzlich wird das Gewebe während der Behandlung immer wieder mittels variablen Sogs an der Haut massiert. 

Fett mit Kälte einfrieren "Fat-freezing", die Alternative zu einer Fettabsaugung "Liposuction"

kryolipolyse-ccolsculping-bodyforming.png

Unter Kryolipolyse (von altgriechisch κρύος kryos = „Frost, Eis“, λίπα lipa = „fett“ und λύσις lysis = „Lösung, Auflösung“) versteht man die Verminderung von Fettgewebe durch lokale Anwendung von Kälte. Es handelt sich um eine nichtinvasive Behandlung, bei der eine Fettstelle etwa eine Stunde unterkühlt und dadurch abgebaut wird.  Das von der Harvard-Universität entwickelte Verfahren basiert auf dem Prinzip, dass Fettzellen der Kühlung gegenüber anfälliger sind als die umgebenden Gewebe.  Bei der Kryolipolyse wird der langfristige Abbau von Fettgewebe mittels Einfrieren von Fettzellen verstanden. Durch gezielte Kälteeinwirkung von  -6° bis +5° Celsius über einen Zeitraum von ca. 1 Stunde, wird in den Fettzellen ein kontrollierter Zelltod (Apoptose) ausgelöst, zerstörte Fettzellen werden im Anschluss über die natürlichen Heilungsprozesse des Körpers abgebaut. Die Lipide werden langsam aus den Fettzellen freigesetzt und vom Lymphsystem zur Verarbeitung abtransportiert. Dieser Prozess dauert 2-4 Monate, durch den Umbau von Fett zu Bindegewebe ist auch ein zusätzlicher Straffungseffekt zu erwarten.

Ergebnisse und Erfahrungen

Klinische Studien und viele praktische Behandlungen beweisen, dass das Kälteverfahren bei fachgerecht ausgewählten Kunden innerhalb von 2 bis 4 Monaten zu einer deutlichen, messbaren Fettreduzierung führt. In der Regel ist bei der Krypolise eine Reduktion der Fettzellen von ca. 25-40% im Bereich der Behandlungszone, nach nur einer Behandlung zu erwarten. Um für eine weitere Fettgewebereduzierung zu sorgen können nach einem Monat weitere Behandlungen durchgeführt werden. 

Die Wirksamkeit konnte in umfangreichen Studien belegt werden. Diese Methode der nicht-invasiven Fettentfernung verfügt als Einzige seit 2010 über die FDA-Zulassung (FDA = Food and Drug Administration, eine Abteilung des amerikanischen Gesundheitsministeriums), was aufgrund seiner Wirksamkeit, Verlässlichkeit und Mangel von Nebenwirkungen erteilt werden konnte. Nach über 800 000 erfolgreichen Behandlungen ist das Verfahren mittlerweile eine anerkannte Methode zur Fettreduktion. 

Was passiert mit dem Fett durch die Kältebehandlung mittels einfrieren?

Während des Verfahrens wird durch die Kälteexposition eine Apoptose der Fettzellen verursacht. Dies führt zur Freisetzung von Zytokinen und anderen Entzündungsmediatore. In den Monaten nach dem Verfahren bauen Entzündungszellen die betroffenen Fettzellen stufenweise ab. Lipide werden langsam aus den Fettzellen freigesetzt und vom Lymphsystem zur Verarbeitung abtransportiert.

Hinweise zur Cryolipolysis-Therapy

Um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen sollten entzündungshemmende Medikamente wie z. B. Voltaren oder Ibuprofen ca. vier Wochen nach der Behandlung nicht eingenommen werden. Sollten anderweitig Schmerzen bestehen (Kopfschmerzen u. a.), ist Paracetamol ein Schmerzmittel mit wenig entzündungshemmender Potenz, welches bedenkenlos (nach ärztlicher Absprache und nur bis zur Tageshöchstdosis von max. 4 Gramm) eingenommen werden darf.

Kryolipolyse auch für Männer / Herren

Die Kryolipolyse ist auch für Männer eine ideale Methode die häufig hartnäckigen Fettpolster im Becken und Bauch Bereich zu eliminieren. Bauch und Hüftfett gelten als typische Problemzonen beim Mann. 

Wie viele Cryo-Behandlungen sind nötig?

Um effektive Resultate zu erzielen empfehlen wir Ihnen mind. 3 Behandlungen pro Zone.


Behandlungen und Preise Kryolipolyse

Melden Sie sich heute noch für Ihren Behandlungstermin, Tel. 044 720 50 59

cryomed-Kryolipolyse-cryolipolysis.jpg